Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Kartenglück - hyggelige Weihnacht


Statistiken
  • 3738 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Magdalena Kneisel

Kartenglück - hyggelige Weihnacht Die Farbwahl ist dezent gehalten. Statt Farben, die einen Anschreien, sind weiß, braun beige oder Pastelltöne gewählt und die sich gut rund um Tannenbaum, Adventskranz und Weihnachtsschmuck schmiegen, ohne Ihnen die Show zu stehlen. Allein durch Farbauswahl weiß ich schon, welche Karte ich wem gerne schicke und wem vielleicht lieber nicht. Ausschlaggebend dafür mögen auch die unterschiedlichen Sprüche sein, der auf jeder Karte abgedruckt ist. Mal klassisch „Frohes Fest“, mal gemütlich „Lass uns zusammen vorm Kamin sitzen und heißen Kakao trinken“ oder gar mit einem Augenzwinkern „One Plärtzchen a day keeps the Weihnachtsstress away“ kommen die Sprüche daher. So vielfältig die Sprüche sind, so variantenreich ist auch die Gestaltung. Die Motive sind sehr unterschiedlich und reichen vom Geschenkrahmen, über Norweger-Strickmuster bis hin zu Tannenbäumen in ganz vielen Varianten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und sicherlich findet sich für den Adressatenkreis auch für jeden und jede die passende Karte. Und auch, wenn die eine oder andere Postkarte nicht gefällt, so ist der Preis mit knapp 20 cent pro Postkarte zu verschmerzen. Das Set wird für 5,95€ angbeoten. Was mir an den Karten besonders gut gefallen hat, ist dass sie auch über das klassische „Frohe Weihnachten“-Motiv hinausgehen und durch den Karton-Umschlag werden die Ecken der Karten nicht verknickt. Gleichzeitig eignen sich einige Motive auch schon für das verschicken im Advent um einen lieben Gruß zu senden, zu einem Treffen einzuladen oder im Weihnachtsstress aufmunternde Worte zu verschicken. Gleichzeitig kann die Postkarte den klassischen Weihnachtsbrief ersetzen und auch Schreibmuffel, die in aller letzte Sekunde etwas Schreiben wollen zu einem lieben Gruß animieren. Und wem der Platz nicht ausreicht, kann die Karte immer noch in einen Brief mit mehr Zeilen stecken. Wer allerdings nach Karten mit einem typischen Weihnachtskrippe-Motiv sucht oder auf knallende Farben steht, wird hier nicht fündig werden. Und die erste Weihnachtspostkarte wurde bei mit beim ersten Anschauen auch schon bestellt.

Die Farbwahl ist dezent gehalten. Statt Farben, die einen Anschreien, sind weiß, braun beige oder Pastelltöne gewählt und die sich gut rund um Tannenbaum, Adventskranz und Weihnachtsschmuck schmiegen, ohne Ihnen die Show zu stehlen. Allein durch Farbauswahl weiß ich schon, welche Karte ich wem gerne schicke und wem vielleicht lieber nicht.

weitere Rezensionen von Magdalena Kneisel

#
rezensiert seit
Buchtitel
2
23.11.2018
3
23.09.2018
4
23.09.2018

Ausschlaggebend dafür mögen auch die unterschiedlichen Sprüche sein, der auf jeder Karte abgedruckt ist. Mal klassisch „Frohes Fest“, mal gemütlich „Lass uns zusammen vorm Kamin sitzen und heißen Kakao trinken“ oder gar mit einem Augenzwinkern „One Plärtzchen a day keeps the Weihnachtsstress away“ kommen die Sprüche daher.

So vielfältig die Sprüche sind, so variantenreich ist auch die Gestaltung. Die Motive sind sehr unterschiedlich und reichen vom Geschenkrahmen, über Norweger-Strickmuster bis hin zu Tannenbäumen in ganz vielen Varianten. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und sicherlich findet sich für den Adressatenkreis auch für jeden und jede die passende Karte. Und auch, wenn die eine oder andere Postkarte nicht gefällt, so ist der Preis mit knapp 20 cent pro Postkarte zu verschmerzen. Das Set wird für 5,95€ angbeoten.

Was mir an den Karten besonders gut gefallen hat, ist dass sie auch über das klassische „Frohe Weihnachten“-Motiv hinausgehen und durch den Karton-Umschlag werden die Ecken der Karten nicht verknickt. Gleichzeitig eignen sich einige Motive auch schon für das verschicken im Advent um einen lieben Gruß zu senden, zu einem Treffen einzuladen oder im Weihnachtsstress aufmunternde Worte zu verschicken. Gleichzeitig kann die Postkarte den klassischen Weihnachtsbrief ersetzen und auch Schreibmuffel, die in aller letzte Sekunde etwas Schreiben wollen zu einem lieben Gruß animieren. Und wem der Platz nicht ausreicht, kann die Karte immer noch in einen Brief mit mehr Zeilen stecken.

Wer allerdings nach Karten mit einem typischen Weihnachtskrippe-Motiv sucht oder auf knallende Farben steht, wird hier nicht fündig werden.

Und die erste Weihnachtspostkarte wurde bei mit beim ersten Anschauen auch schon bestellt.

geschrieben am 14.08.2018 | 310 Wörter | 1783 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen