Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

L wie Liebe


Statistiken
  • 857 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Anna Kneisel

L wie Liebe Was ist eigentlich Liebe? Anna denkt sehr viel darüber nach. Sie unterscheidet verschiedene Arten der Liebe, wie die Anfangsliebe zwischen Eltern und Kind oder die erste große Liebe, die Familienliebe und auch die Strandliebe, wenn alle gemeinsam Zeit am Meer verbringen. Über die Filmliebe ihres Onkels kommt das Mädchen gedanklich zu dessen Liebe zu seinem Partner, mit dem er gemeinsam eine Familie gründen möchte. Auch Katja und Karolin von gegenüber, die zusammen einen Kiosk betreiben und sich seit dem Kindergarten kennen, haben ihre eigene Form der Liebe. Anna entdeckt, dass es auch die Liebe zu Haustieren wie Hunden oder Kaninchen gibt und so weiter. Autor Martin Baltscheit erzählt aus Sicht seiner Protagonistin Anna von den zahlreichen Arten dieses großen Gefühls, das uns alle in der einen oder anderen Form bewegt. Die Illustrationen dazu kommen von Sandra Brandstätter, die eine kindgerechte und zeitgemäße Bildsprache gefunden hat für dieses wichtige Thema. Eines ist klar – auch heute noch bleibt viel zu tun, um Menschen zur Toleranz und Offenheit gegenüber den vielen Facetten des größten Gefühls der Welt überhaupt zu bewegen und der neue Titel aus dem Verlag Kindermann ist ein wichtiger Beitrag dazu durch die Unvoreingenommenheit seiner sympathischen kleinen Protagonistin. Eine klare Empfehlung für Familien mit Kindern ab etwa 4 Jahren, aber auch Schulkindern liefert es noch Gesprächsstoff.

Was ist eigentlich Liebe? Anna denkt sehr viel darüber nach. Sie unterscheidet verschiedene Arten der Liebe, wie die Anfangsliebe zwischen Eltern und Kind oder die erste große Liebe, die Familienliebe und auch die Strandliebe, wenn alle gemeinsam Zeit am Meer verbringen. Über die Filmliebe ihres Onkels kommt das Mädchen gedanklich zu dessen Liebe zu seinem Partner, mit dem er gemeinsam eine Familie gründen möchte. Auch Katja und Karolin von gegenüber, die zusammen einen Kiosk betreiben und sich seit dem Kindergarten kennen, haben ihre eigene Form der Liebe. Anna entdeckt, dass es auch die Liebe zu Haustieren wie Hunden oder Kaninchen gibt und so weiter.

weitere Rezensionen von Anna Kneisel


Autor Martin Baltscheit erzählt aus Sicht seiner Protagonistin Anna von den zahlreichen Arten dieses großen Gefühls, das uns alle in der einen oder anderen Form bewegt. Die Illustrationen dazu kommen von Sandra Brandstätter, die eine kindgerechte und zeitgemäße Bildsprache gefunden hat für dieses wichtige Thema.

Eines ist klar – auch heute noch bleibt viel zu tun, um Menschen zur Toleranz und Offenheit gegenüber den vielen Facetten des größten Gefühls der Welt überhaupt zu bewegen und der neue Titel aus dem Verlag Kindermann ist ein wichtiger Beitrag dazu durch die Unvoreingenommenheit seiner sympathischen kleinen Protagonistin.

Eine klare Empfehlung für Familien mit Kindern ab etwa 4 Jahren, aber auch Schulkindern liefert es noch Gesprächsstoff.

geschrieben am 23.02.2022 | 216 Wörter | 1203 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen