Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Power-Vokabelbox Englisch in 4 Wochen für Fortgeschrittene


Statistiken
  • 291 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Adrian Witt

Power-Vokabelbox Englisch in 4 Wochen für Fortgeschrittene Mit 375 Millionen Muttersprachlern und geschätzten 1,5 Milliarden Zweitsprachlern gehört die englische Sprache nicht nur zu den meistgesprochenen Sprachen weltweit, sondern hat auch im Zuge der Globalisierung eine zunehmende Bedeutung erhalten. So hat sich die englische Sprache als Mittel der gegenseitigen Verständigung längst auf politischer und institutioneller Ebene durchgesetzt und ist nicht zuletzt auch in wirtschaftlicher Hinsicht, auf Grund zahlreicher internationaler Geschäftsbeziehungen, aus dem Tagesgeschäft der Unternehmen kaum mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es, dass sich Heranwachsende möglichst frühzeitig mit dem Erwerb dieser Sprache auseinandersetzen, um sich später ohne Einschränkungen mit Menschen weltweit verständigen zu können. Hierzu ist es jedoch unumgänglich, sich einen soliden Wortschatz anzueignen, wobei im Rahmen des Vokabellernens auf gleich mehrere Methoden zurückgegriffen werden kann. Eine der wohl gängigsten Methoden ist die des Vokabelkastens, mit dessen Hilfe das lästige Lernen der Vokabeln erleichtert werden soll und trotz des Trends zur Digitalisierung nach wie vor vom Sprach- und Wörterbuchverlag PONS in diversen Themenvariationen angeboten wird. So sollen mit der Veröffentlichung der „Power-Vokabelbox Englisch in 4 Wochen - Fortgeschrittene“ im PONS-Verlag gerade Anfänger und Wiedereinsteiger Vokabeln aus dem Alltag für das Sprachniveau B1 bis B2 (Fortgeschrittene) möglichst schnell und einfach erlernen, wobei das hinter dieser Lernmethode stehende Prinzip keiner großen Einarbeitung bedarf: 1.) Zunächst werden alle Vokabelkärtchen, die man erlernen möchte, in das erste Fach des Vokabelkastens gesteckt, bevor sich jedem Kärtchen einzeln gewidmet wird. 2.) Hat man beim weiteren Vorgehen das Wort und den Beispielsatz eines Kärtchens gewusst, darf dieses in das dafür vorgesehene nächste Fach versetzt werden. Wenn nicht, verbleibt das Kärtchen weiterhin im ersten Fach. 3.) Sobald das erste Fach leer ist, kann man sich mit den Vokabelkärtchen im zweiten Fach beschäftigen und sollte man feststellen, dass eine der Vokabeln doch noch nicht geherrscht wird, wandert das entsprechende Kärtchen zurück in das erste Fach. Sollten jedoch bei der Sichtung der einzelnen Vokabeln im zweiten Fach keine Fehler auftreten, werden die entsprechenden Kärtchen in das nächste Fach verschoben. 4.) Diese Lernmethode setzt sich schließlich so lange fort, bis möglichst jedes Vokabelkärtchen im fünften Fach dauerhaft verbleiben kann. Zur Verarbeitung der mit dem Vokabelkasten mitgelieferten 800 Vokabelkärtchen bedarf es keiner großen Erwähnung, zumal auch hier der Markenname PONS für Qualität steht. So sind die einzelnen Vokabelkärtchen sauber verarbeitet, jeweils mit einer Vokabel und einem Beispielsatz versehen und enthalten eine Nummerierung und einen Verweis zur Wortgruppenzugehörigkeit. Die Themen, die so von den 800 Vokabelkärtchen abgedeckt werden, umfassen die Themengebiete: „die eigene Person“, „Zu Hause“, „Essen und Trinken“, „Freunde und Freizeit“, „Gesundheit und Wohlbefinden“, „Schule und Studium“, „Ausbildung und Job“, „Unterwegs“, „in der Gesellschaft leben“, „die Welt beschreiben“ sowie „Grammatikbegriffe“. Darüber hinaus ermöglicht der PONS-Verlag den Käufern seiner Vokabelbox einen kostenfreien Aussprachetrainer als MP3-Download und eine Vokabeltrainer-App zu nutzen, um jederzeit und überall den Wortschatz aus der Vokabelbox trainieren zu können. Obwohl das Vokabellernen mittels Vokabelkasten aus der Mode gekommen ist und sich der Trend eindeutig hin zum digitalen Spracherwerb verschiebt, gelingt es dem PONS-Verlag mit seiner „Power-Vokabelbox Englisch in 4 Wochen - Fortgeschrittene“ eine sensible Gradwanderung zu vollziehen, die gleichermaßen jene Personengruppen anspricht, die den klassischen Weg des Vokabellernens bevorzugen, wie auch die Generation der Digital Natives, die sich dem digitalen Weg verpflichtet sehen. Alles in allem kann auch dieses Produkt aus dem PONS-Verlag in seiner Gesamtheit überzeugen.

Mit 375 Millionen Muttersprachlern und geschätzten 1,5 Milliarden Zweitsprachlern gehört die englische Sprache nicht nur zu den meistgesprochenen Sprachen weltweit, sondern hat auch im Zuge der Globalisierung eine zunehmende Bedeutung erhalten.

weitere Rezensionen von Adrian Witt


So hat sich die englische Sprache als Mittel der gegenseitigen Verständigung längst auf politischer und institutioneller Ebene durchgesetzt und ist nicht zuletzt auch in wirtschaftlicher Hinsicht, auf Grund zahlreicher internationaler Geschäftsbeziehungen, aus dem Tagesgeschäft der Unternehmen kaum mehr wegzudenken. Umso wichtiger ist es, dass sich Heranwachsende möglichst frühzeitig mit dem Erwerb dieser Sprache auseinandersetzen, um sich später ohne Einschränkungen mit Menschen weltweit verständigen zu können. Hierzu ist es jedoch unumgänglich, sich einen soliden Wortschatz anzueignen, wobei im Rahmen des Vokabellernens auf gleich mehrere Methoden zurückgegriffen werden kann. Eine der wohl gängigsten Methoden ist die des Vokabelkastens, mit dessen Hilfe das lästige Lernen der Vokabeln erleichtert werden soll und trotz des Trends zur Digitalisierung nach wie vor vom Sprach- und Wörterbuchverlag PONS in diversen Themenvariationen angeboten wird.

So sollen mit der Veröffentlichung der „Power-Vokabelbox Englisch in 4 Wochen - Fortgeschrittene“ im PONS-Verlag gerade Anfänger und Wiedereinsteiger Vokabeln aus dem Alltag für das Sprachniveau B1 bis B2 (Fortgeschrittene) möglichst schnell und einfach erlernen, wobei das hinter dieser Lernmethode stehende Prinzip keiner großen Einarbeitung bedarf: 1.) Zunächst werden alle Vokabelkärtchen, die man erlernen möchte, in das erste Fach des Vokabelkastens gesteckt, bevor sich jedem Kärtchen einzeln gewidmet wird. 2.) Hat man beim weiteren Vorgehen das Wort und den Beispielsatz eines Kärtchens gewusst, darf dieses in das dafür vorgesehene nächste Fach versetzt werden. Wenn nicht, verbleibt das Kärtchen weiterhin im ersten Fach. 3.) Sobald das erste Fach leer ist, kann man sich mit den Vokabelkärtchen im zweiten Fach beschäftigen und sollte man feststellen, dass eine der Vokabeln doch noch nicht geherrscht wird, wandert das entsprechende Kärtchen zurück in das erste Fach. Sollten jedoch bei der Sichtung der einzelnen Vokabeln im zweiten Fach keine Fehler auftreten, werden die entsprechenden Kärtchen in das nächste Fach verschoben. 4.) Diese Lernmethode setzt sich schließlich so lange fort, bis möglichst jedes Vokabelkärtchen im fünften Fach dauerhaft verbleiben kann.

Zur Verarbeitung der mit dem Vokabelkasten mitgelieferten 800 Vokabelkärtchen bedarf es keiner großen Erwähnung, zumal auch hier der Markenname PONS für Qualität steht. So sind die einzelnen Vokabelkärtchen sauber verarbeitet, jeweils mit einer Vokabel und einem Beispielsatz versehen und

enthalten eine Nummerierung und einen Verweis zur Wortgruppenzugehörigkeit. Die Themen, die so von den 800 Vokabelkärtchen abgedeckt werden, umfassen die Themengebiete: „die eigene Person“, „Zu Hause“, „Essen und Trinken“, „Freunde und Freizeit“, „Gesundheit und Wohlbefinden“, „Schule und Studium“, „Ausbildung und Job“, „Unterwegs“, „in der Gesellschaft leben“, „die Welt beschreiben“ sowie „Grammatikbegriffe“. Darüber hinaus ermöglicht der PONS-Verlag den Käufern seiner Vokabelbox einen kostenfreien Aussprachetrainer als MP3-Download und eine Vokabeltrainer-App zu nutzen, um jederzeit und überall den Wortschatz aus der Vokabelbox trainieren zu können.

Obwohl das Vokabellernen mittels Vokabelkasten aus der Mode gekommen ist und sich der Trend eindeutig hin zum digitalen Spracherwerb verschiebt, gelingt es dem PONS-Verlag mit seiner „Power-Vokabelbox Englisch in 4 Wochen - Fortgeschrittene“ eine sensible Gradwanderung zu vollziehen, die gleichermaßen jene Personengruppen anspricht, die den klassischen Weg des Vokabellernens bevorzugen, wie auch die Generation der Digital Natives, die sich dem digitalen Weg verpflichtet sehen. Alles in allem kann auch dieses Produkt aus dem PONS-Verlag in seiner Gesamtheit überzeugen.

geschrieben am 26.06.2021 | 537 Wörter | 3472 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen