Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Griechische Mythen und Sagen


Statistiken
  • 328 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Adrian Witt

Griechische Mythen und Sagen Das antike Griechenland hat die Entwicklung der europäischen Zivilisation maßgeblich beeinflusst. Schließlich hat es die abendländische Kultur mit Blick auf Kunst und Architektur immer wieder aufs Neue geprägt und gilt nicht zuletzt als Wiege von Demokratie, Philosophie und Naturwissenschaften aller Art oder war zumindest als Kulturraum bei ihrer weiteren Entwicklung entscheidend beteiligt. Doch auch die umfangreiche Mythen- und Sagenwelt des antiken Griechenlands ermöglicht es uns heute das einstige Denken und die Lebensweise jener Menschen in Erfahrung zu bringen, für die Gottesfürchtigkeit, Kunst und Wissenschaft gleichermaßen von unschätzbarem Wert waren. Die griechischen Sagen, Mythen und Legenden berichten etwa von der Schöpfung der Welt, von den Göttern im Olymp, merkwürdigen Wesen und Ungeheuern aller Art, wagemutigen Helden und nicht zuletzt von den vielen Abenteuern, die diese vor tausenden von Jahren erlebt haben wollen. Um auch Kindern die geheimnisvolle Welt des antiken Griechenlands zugänglich zu machen, hat die Autorin Jean Menzies in Zusammenarbeit mit der preisgekörnten Illustratorin Katie Ponder mit ihrem im Dorling Kindersley Verlag erschienen Werk „Griechische Mythen und Sagen“ eine wirklich liebevoll gestaltete und überaus farbenprächtig illustrierte Publikation geschaffen, die sich an junge Leser ab 8 Jahren richtet. In dieser werden auf 160 Seiten über 30 klassische, aber auch weniger bekannte Mythen und Sagen aus dem griechischen Kulturraum erzählt, die von wunderschönen Illustrationen eingerahmt sind und von weiterführenden Hintergrundinformationen unterstützt werden, die die jungen Leser mehr über das antike Griechenland erfahren lassen. Hierzu zählt neben der Bedeutung von Kunst und Kultur der alten Griechen auch die vielen mythischen Wesen, die auf den zahlreichen Inseln der Ägäis einst ihr Unwesen getrieben haben sollen. Während sich das erste der insgesamt fünf Kapitel des Buches der Entstehung der Welt aus Sicht der Griechen widmet, stehen im zweiten Kapitel die Götter des Olymp im Mittelpunkt. Im dritten Kapitel wird wiederum auf die wechselvolle Beziehung zwischen Göttern und Menschen näher eingegangen, wobei neben der besonderen Rolle des Prometheus für die Menschen auch die Geschichte von der Büchse der Pandora oder der große trojanische Krieg eine Erwähnung finden. Im vierten Kapitel stehen dagegen die vielen Helden und auch Heldinnen des griechischen Kulturraums im Zentrum einer näheren Betrachtung, während im fünften und letzten Kapitel weitere Informationen über Mythen und Sagen der griechischen Welt zu erfahren sind. Auch wenn sich die Mythen- und Sagenwelt der Vergangenheit nicht immer auf Anhieb erschließen lässt und mit einer gewissen Komplexität verbunden ist, gelingt es der Autorin Jean Menzies und der Illustratorin Katie Ponder eine für junge Leser geeignete Publikation vorzulegen, mit deren Hilfe sich die umfangreiche griechische Mythologie in Auszügen erschließen lässt. Die kindgerechten Texte und die liebevoll gestaltete Illustration der Publikation können dabei ebenso überzeugen, wie die vielen Zusatzinformationen zur griechischen Kultur und die qualitativ hochwertige Verarbeitung des Buches.

Das antike Griechenland hat die Entwicklung der europäischen Zivilisation maßgeblich beeinflusst. Schließlich hat es die abendländische Kultur mit Blick auf Kunst und Architektur immer wieder aufs Neue geprägt und gilt nicht zuletzt als Wiege von Demokratie, Philosophie und Naturwissenschaften aller Art oder war zumindest als Kulturraum bei ihrer weiteren Entwicklung entscheidend beteiligt.

weitere Rezensionen von Adrian Witt


Doch auch die umfangreiche Mythen- und Sagenwelt des antiken Griechenlands ermöglicht es uns heute das einstige Denken und die Lebensweise jener Menschen in Erfahrung zu bringen, für die Gottesfürchtigkeit, Kunst und Wissenschaft gleichermaßen von unschätzbarem Wert waren. Die griechischen Sagen, Mythen und Legenden berichten etwa von der Schöpfung der Welt, von den Göttern im Olymp, merkwürdigen Wesen und Ungeheuern aller Art, wagemutigen Helden und nicht zuletzt von den vielen Abenteuern, die diese vor tausenden von Jahren erlebt haben wollen.

Um auch Kindern die geheimnisvolle Welt des antiken Griechenlands zugänglich zu machen, hat die Autorin Jean Menzies in Zusammenarbeit mit der preisgekörnten Illustratorin Katie Ponder mit ihrem im Dorling Kindersley Verlag erschienen Werk „Griechische Mythen und Sagen“ eine wirklich liebevoll gestaltete und überaus farbenprächtig illustrierte Publikation geschaffen, die sich an junge Leser ab 8 Jahren richtet. In dieser werden auf 160 Seiten über 30 klassische, aber auch weniger bekannte Mythen und Sagen aus dem griechischen Kulturraum erzählt, die von wunderschönen Illustrationen eingerahmt sind und von weiterführenden Hintergrundinformationen unterstützt werden, die die jungen Leser mehr über das antike Griechenland erfahren lassen. Hierzu zählt neben der Bedeutung von Kunst und Kultur der alten Griechen auch die vielen mythischen Wesen, die auf den zahlreichen Inseln der Ägäis einst ihr Unwesen getrieben haben sollen. Während sich das erste der insgesamt fünf Kapitel des Buches der Entstehung der Welt aus Sicht der Griechen widmet, stehen im zweiten Kapitel die Götter des Olymp im Mittelpunkt. Im dritten Kapitel wird wiederum auf die wechselvolle Beziehung zwischen Göttern und Menschen näher eingegangen, wobei neben der besonderen Rolle des Prometheus für die Menschen auch die Geschichte von der Büchse der Pandora oder der große trojanische Krieg eine Erwähnung finden. Im vierten Kapitel stehen dagegen die vielen Helden und auch Heldinnen des griechischen Kulturraums im Zentrum einer näheren Betrachtung, während im fünften und letzten Kapitel weitere Informationen über Mythen und Sagen der griechischen Welt zu erfahren sind.

Auch wenn sich die Mythen- und Sagenwelt der Vergangenheit nicht immer auf Anhieb erschließen lässt und mit einer gewissen Komplexität verbunden ist, gelingt es der Autorin Jean Menzies und der Illustratorin Katie Ponder eine für junge Leser geeignete Publikation vorzulegen, mit deren Hilfe sich die umfangreiche griechische Mythologie in Auszügen erschließen lässt. Die kindgerechten Texte und die liebevoll gestaltete Illustration der Publikation können dabei ebenso überzeugen, wie die vielen Zusatzinformationen zur griechischen Kultur und die qualitativ hochwertige Verarbeitung des Buches.

geschrieben am 30.09.2022 | 448 Wörter | 2752 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen